Windkraftmoratorium in Brandenburg beschlossen

14.05.2019

Am 1. Mai 2019 ist das sogenannte „Windkraftmoratorium“ in Kraft getreten. Die neue Bestimmung sieht eine Art raumordnerischer Veränderungssperre für Windenergieanlagen vor, unter besonderen Voraussetzungen können diese in einzelnen Planungsregionen „vorläufig unzulässig“ sein. Etwas Vergleichbares ist seit 2015 aus Schleswig-Holstein bekannt und hat dort zu Verzögerungen im Windkraftausbau geführt...

mehr

Blanke Meier Evers berät die Brüning-Gruppe bei der Aufnahme von CIC und Pesca

19.03.2019

Die Brüning-Gruppe mit Sitz in Fischerhude bei Bremen ist mit rund 200 Mitarbeitern auf Handel mit energieliefernden Schüttgutrohstoffen (z.B. Pellets, Restholz und Ersatzbrennstoffe) ...

mehr

Windkraftplaner gegen Sicherstellungsverordnungen für Landschaftsschutzgebiete Hohe Geest und Rüsdorfer Moor endgültig erfolgreich

22.12.2017

Wie schon mitgeteilt, hatte das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht bereits Ende Oktober diesen Jahres die Sicherstellungsverordnungen für das geplante Landschaftsschutzgebiet Hohe ...

mehr

Erfolg von Windenergieplanern mit Blanke Meier Evers gegen Sicherstellungsverordnung des Kreises Dithmarschen

01.11.2017

Der Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein hatte mit Blick auf die anstehende Raumordnungsplanung für die Windenergienutzung Sorge, dass auch die östlichen Bereiche des Kreises für ...

mehr

OVG Schleswig-Holstein: BLANKE MEIER EVERS mit Eilantrag gegen Kreis Dithmarschen erfolgreich: Großflächiger Landschaftsschutz muss mit dem Land abgestimmt werden

30.10.2017

Die Sicherstellung eines großflächigen, ca. 29.000 ha großen Gebiets für den Landschaftsschutz - mit der Folge eines Ausschlusses von Windkraftanlagen - darf ohne vorherige ...

mehr

BLANKE MEIER EVERS berät bei Turbinenverträgen für den Offshore-Windpark Merkur Offshore

12.08.2016

Die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH hat die Umfinanzierung des 396-Megawatt-Offshore-Windparks Merkur Offshore abgeschlossen. Der Windpark wird in der deutschen Nordsee etwa 45 km ...

mehr

BLANKE MEIER EVERS gewinnt Klage gegen den Raumentwicklungsplan Mecklenburg-Vorpommerns

24.03.2015

Die Rechtsanwaltskanzlei BLANKE MEIER EVERS hat gegen den regionalen Raumentwicklungsplan Vorpommerns geklagt und vom Oberverwaltungsgericht in Greifswald Recht erhalten. Die Festlegung der ...

mehr

BLANKE MEIER EVERS berät bei Liefer- und Errichtungsverträgen für den Offshore-Windpark Nordergründe

26.02.2015

Die von der wpd AG geführte Projektgesellschaft OWP Nordergründe GmbH & Co. KG hat die wesentlichen Liefer- und Leistungsverträge für die Errichtung des ...

mehr

Regionalplanung in Schleswig-Holstein unwirksam

21.01.2015

Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht hat gestern, am 20. Januar 2015 ein grundsätzliches Urteil zur Steuerung der Windenergienutzung in Schleswig-Holstein getroffen. Es hat dabei ...

mehr

Nordkurier: Jörn Bringewat kommentiert das in Mecklenburg-Vorpommern geplante Gesetz zur Bürgerbeteiligung bei Windrädern

28.10.2014

Um die Akzeptanz neuer Windräder zu steigern, sollen sich Kommunen und Bürger künftig an ihnen beteiligen können. Ein erster Gesetzesentwurf jedoch ruft Kritiker auf den Plan.

mehr

Den Internetauftritt der EVERS Rechtsanwälte für Vertriebsrecht, Schwachhauser Heerstraße 25, 28211 Bremen [Tel. +49 421 / 69677-0, Fax +49 421 / 69677-166] finden Sie hier.