BME berät beim “Renewable Energy Deal of the Year” in Asien

15.07.2020

BME hat die wpd bei einem der größten Projekte der Erneuerbaren Energien in Asien erfolgreich beraten. Das 640 Megawatt Offshorewindparkprojekt Yunlin hat am 30. Mai 2019 den Financial Close erreicht und befindet sich mitten in der Bauphase. Es ist die größte Finanzierungstransaktion für einen Offshorewindpark in der Region Asien/Pazifik. Das Projekt wird in acht Kilometer Entfernung von der taiwanesischen Küste errichtet und wird aus 80 Windenergieanlagen der 8-Megawatt-Klasse bestehen. Geplanter Inbetriebnahme-Termin ist Dezember 2021. Das Vorhaben wurde vom Bremer Projektentwickler wpd entwickelt, der auch 73 % der Anteile hält. Mit weiteren 27 % ist ein von Sojitz geführtes Konsortium beteiligt, dem unter anderem Chugoku Electric Power, Chudenko, Shikoku Electric Power und JXTG Nippon Oil and Energy angehören. Ein Konsortium aus 19 Banken und drei Exportkreditagenturen finanziert das Euro 2,7 Milliarden teure Projekt. 

 

Auf der Lieferantenseite setzt wpd auf ein Multi-Contracting-Konzept mit Lieferanten und Dienstleistern aus mehreren Ländern. Projektbeteiligte sind u.a. SiemensGamesa, Seaway Offshore Cable, GE, Steelwind, Formosa Heavy Industries, Smulders, CTCI Machinery, Jumbo, Sapura, JBO und Deutsche Windtechnik. wpd übernimmt selbst die Rolle des Generalplaners. 

 

Die Transaktion wurde sowohl von Project Finance International zum Renewable Energy Deal of the Year, Asien und von The Assets zum Renewable Energy Deal of the Year – Wind Taiwan gekürt.

 

Berater wpd

Blanke Meier Evers (Bremen): Dr. Jochen Rotstegge (Corporate/ M&A/ Fremdfinanzierung); Rainer Heidorn (Projektverträge/ Fremdfinanzierung); Associates: Dr. Sebastian Müller; Felix Herbord (Corporate/ M&A, Fremdfinanzierung); Dr. Claudia Grube (Projektverträge/ Fremdfinanzierung); Sigrid Gand (Fremdfinanzierung); Manuel Schulz; Deniz Ayrilmaz, Charlotte Probst, Christina Gawrych (alle Projektverträge) 

 

Inhouse (Bremen): Tjark Schaper; Kathrin Woltermann; Sarah Färber; Christian Koch (alle Projektverträge); Vivi Tung (Taipeh) (Projektverträge/ Genehmigungen).

 

Linklaters (Berlin, Paris, Honkong)

Lee & Li (Taipeh)

 

Berater Bankenkonsortium

White & Case (Hamburg, Singapur, Melbourne) (Fremdfinanzierung)

Tsar & Tsar (Taipeh) Fremdfinanzierung

zurück

Weitere Nachrichten

Beihilferechtliche Genehmigung des EEG 2021 – Ist nun alles geklärt?
Änderungen bei der Anschlussförderung

Am 29. April 2021 ließ der Bundeswirtschaftsminister verkünden, dass die Europäische Kommission das EEG 2021 in wesentlichen Teilen genehmigt hat und nur hinsichtlich einzelner Regelungen wie der Regionalisierung der Erneuerbare-Energien-Förderung durch Südquoten oder der Umlagebefreiung für Grünen Wasserstoff noch vertiefter Prüfbedarf besteht...

mehr

Niedersächsisches Oberverwaltungsgericht: Keine (negative) Steuerung von Windenergieanlagen ohne gesamträumliche Planung

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht (12 KN 159/18) hat, in dem von Blanke Meier Evers geführten Verfahren, mit Urteil vom 12. April 2021 das Kapitel 4.2.1 „Windenergie“ des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) des Landkreises Diepholz für unwirksam erklärt...

mehr

Rheinland-Pfalz: Kein Drittschutz aus dem Raumordnungsrecht
Abstandsbestimmungen nach dem LEP IV nicht nachbarschützend

Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat gestern auf die Berufung des von Blanke Meier Evers vertretenen Windenergieanlagenbetreibers das Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz aufgehoben und die Nachbarklage abgewiesen (Urt. v. 31.03.2021, 1 A 10858/20.OVG)...

mehr

Alle Nachrichten

Den Internetauftritt der EVERS Rechtsanwälte für Vertriebsrecht, Schwachhauser Heerstraße 25, 28211 Bremen [Tel. +49 421 / 69677-0, Fax +49 421 / 69677-166] finden Sie hier.