Blanke Meier Evers begleitet wpd bei Veräußerung von Windparkportfolio

10.06.2013

Bremen, Juni 2013 – Die Rechtsanwaltskanzlei Blanke Meier Evers hat die Transaktion von sieben Onshore-Windparks des Projektierers wpd mit einer Gesamtleistung von 87,6 MW an die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (66,7%) sowie die ESWE Versorgungs AG (33,3%) begleitet. Die sieben Windparks in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Hessen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bestehen aus 22 Windenergieanlagen des Herstellers Enercon sowie 17 Anlagen des Herstellers Vestas. Die wpd onshore GmbH & Co. KG wurde dabei von den Partnern der Sozietät Blanke Meier Evers Dr. Thomas Heineke (insbes. Projektverträge), Dr. Volker Besch (insbes. Gesellschaftsrecht) sowie Dr. Andreas Hinsch (Genehmigungsrecht) beraten.

zurück